Verbessere die Sicherheit deines drahtlosen Heimnetzwerks

Ironhack cyberattacks and security

Warum ist es wichtig, dein Heimnetzwerk zu schützen? In diesem Artikel erklären wir, warum und wie wir ein Heimnetzwerk schützen können, damit deine Familie das Internet sicherer und besser nutzen kann. Die meisten Haushalte betreiben heute Netzwerke von Geräten, die mit dem Internet verbunden sind, darunter Computer, Spielsysteme, Fernseher, Tablets, Smartphones und tragbare Geräte, die auf drahtlose Netzwerke zugreifen. Um dein Heimnetzwerk und deine Familie zu schützen, musst du über die richtigen Tools verfügen und darauf vertrauen können, dass die Familienmitglieder das Internet sicherer nutzen.

Heimnetzwerk vs. Business-Netzwerk

Das typische Heimnetzwerk unterscheidet sich ein wenig von einem Schul- oder Unternehmensnetzwerk. Während die Geräte in einem Unternehmensnetzwerk je nach Einrichtung verwaltet werden können (meist mit Domänencontrollern und Benutzerrichtlinien), werden in der Heimkonfiguration alle Geräte als gleichwertig betrachtet, es gibt keine Hierarchie oder Organisationsgruppen. Jedes Gerät verfügt über eigene Benutzerkontoeinstellungen und Softwareupdates. Obwohl es in der privaten Umgebung nicht so viele Geräte gibt, ist es genauso wichtig, dass du die Software für alle deine Geräte auf dem neuesten Stand hältst und die besten Sicherheitsverfahren einsetzt.

Business-Netzwerk

Heimnetzwerk

In einer Heimkonfiguration sind alle Komponenten, Smartphones, Computer und intelligenten IoT-Geräte mit einem einzigen Gerät verbunden. Es fungiert als Router, drahtloser Zugangspunkt, Switch und verbindet alles direkt mit dem Internet mit einem einzigen Kabel. 

Die Schwachstellen:

  • Die erste kommt direkt aus dem Internet: Können Menschen dich angreifen und in dein Netzwerk gelangen?
  • IoT-Geräte, denen es an Sicherheitsfunktionen mangelt und die oft viele Schwachstellen aufweisen
  • Drahtloser Zugangspunkt
  • Wenn du online arbeitest, ist deine Verbindung zu deinem Unternehmen, deinem Arbeitsplatz, sicher genug?

IP-Adresse

Wenn du eine Verbindung zum Internet herstellst, gibt dir dein Dienstanbieter eine öffentliche IP-Adresse, das ist wie ein Name, eine Adresse, mit der Websites mit dir kommunizieren. Welche Informationen enthält sie? In den meisten Fällen enthält eine IP-Adresse die Stadt, die Postleitzahl oder die Ortsvorwahl deines Internetanbieters sowie den Namen deines Internetanbieters. Weitere Informationen zu deiner Konfiguration findest du hier: https://whatismyipaddress.com/.

VPN

Die Installation einer VPN-Lösung (Virtual Private Network) ist ein großartiges Sicherheits-Add-on für die Heimgeräte, die du am häufigsten verwendest. Durch die Erstellung eines privaten Netzwerks aus einer öffentlichen Verbindung kannst du sicher im Internet surfen und deinen Datenschutz wahren. Auf diese Weise wird es böswilligen Akteuren sehr schwer fallen, dich online aufzuspüren. Remote-Zugriffs-VPNs sind sowohl für den privaten als auch für den geschäftlichen Gebrauch nützlich.

Wie kannst du deine allgemeine Sicherheit aufrechterhalten oder verbessern, während du ein Heimnetzwerk nutzt? 

Jede dieser Strategien kann insgesamt zu einer besseren Sicherheitslage beitragen.

- Die Verwaltung deiner Passwörter und die Sicherstellung, dass sie stark und sicher sind, ist eine der wichtigsten Funktionen, die du kontrollieren kannst (die Verwendung eines Passwortmanagers wird dringend empfohlen).

- Das Surfen auf bekannten und sicheren Websites ist immer ein Muss.

- Wenn eine Mehrfaktor-Authentifizierung vorhanden ist, solltest du sie aktivieren.

- Sorge dafür, dass deine wichtigen Dateien regelmäßig gesichert werden.

- Schalte deine Firewall ein und installiere ein Antivirenprogramm deiner Wahl (Windows Defender oder ein anderes Produkt eines Drittanbieters).

- Sichere dein mobiles Gerät, indem du sicherstellst, dass das Betriebssystem und die Apps auf dem neuesten Stand sind und dass es sich nicht um bösartige Apps handelt.

Es ist wichtig, dass du in der Lage bist, alle deine Geräte innerhalb des Netzwerks zu schützen, zu verwalten und zu kontrollieren.

Sichern und Abschirmen deines Routers

Dein Router ist vielleicht das wichtigste Gerät in deinem Haus. Er kontrolliert den gesamten ein- und ausgehenden Datenverkehr und stellt sicher, dass keine gefährlichen Daten eingehen und keine sensiblen Daten ausgehen. Er steuert den Zugang zu deinem Wi-Fi-Heimnetzwerk und damit zu all deinen Handys, Tablets, Laptops und anderen Geräten. Wenn sich jemand Zugang zu diesem Netzwerk verschafft - sei es ein Hacker aus der Ferne oder dein Nachbar -, können diese Geräte schnell kompromittiert werden. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass dein Router sicher ist. Die gute Nachricht ist, dass diese Schritte nicht allzu schwierig oder zeitaufwendig sind und dein Risiko deutlich verringern. Für diese Tipps musst du auf die Einstellungen deines Routers zugreifen. Das kannst du in der Regel über deinen Webbrowser tun, indem du eine IP-Adresse eingibst, oder, wenn du Glück hast, über eine App auf deinem Handy.

Der erste Schritt, um die Konfiguration deines Routers zu bearbeiten, besteht darin, seine Adresse herauszufinden. Viele Geräte verwenden das Standard-Gateway 192.168.0.1, du kannst deine Adresse überprüfen, indem du den Befehl ipconfig im Terminal ausführst.

Auf dem Verwaltungsportal sollten einige Optionen berücksichtigt werden:

Router-Einstellungen

  • Stelle sicher, dass deine Firewall aktiviert ist 
  • Schließe die unnötigen offenen Ports auf der Registerkarte Portweiterleitung -
    Ports sind wie offene Löcher in deinem Netzwerk, es ist am besten, sie zu schließen, um den Zugriff zu begrenzen.

Ports sind wie offene Löcher in deinem Netzwerk, es ist am besten, sie zu schließen, um den Zugriff zu begrenzen.

  • Deaktiviere die Fernverwaltung des Routers. 

Dadurch können Angreifer mit deiner öffentlichen IP-Adresse auf das Portal deines Routers zugreifen, sie brauchen nur einen Benutzernamen und ein Passwort.

  • Ändere den Standard-Benutzernamen und das Passwort des Routers.

Viele Geräte verwenden immer noch die Standard-Administrator-Anmeldedaten, ändere diese unbedingt. 

  • Aktualisiere regelmäßig das System.

System-Updates sind dazu da, Schwachstellen zu beheben und das Gerät kontinuierlich zu verbessern.

  • Deaktiviere LAN- und WAN-Ping.

Hacker können eine Reihe von IP-Netzwerken scannen und du willst nicht, dass dein Router darauf antwortet.

Wireless-Sicherheit

  • Verwende ein starkes Passwort.

Eine lange Kombination aus zufälligen Zeichen ist zu bevorzugen und eine Passphrase ist noch empfehlenswerter!

  • Wähle immer eine starke Verschlüsselungsstufe (WPA2).
  • Ändere deinen Netzwerknamen (SSID).

Dies könnte jemandem das Modell deines Routers und seine eventuellen Schwachstellen verraten. Du kannst auch wählen, ob du deinen Netzwerknamen verbergen willst.

  • Erstelle ein Gastnetzwerk, um den Datenverkehr zu trennen.
  • Wenn möglich, richte ein anderes drahtloses Netzwerk für deine IoT-/Smart-Geräte ein.
  • Deaktiviere WPS.

Die Sicherung des Heimnetzwerks sollte für jeden von uns, der an der Sicherheit seiner Daten interessiert ist, oberste Priorität haben. Diese Schritte können auch für die nicht technisch versierte Person sehr nützlich sein. Vergiss auch nicht, dass die Sicherheit deines drahtlosen Netzwerks manchmal schwach und anfällig für Angriffe sein kann. Wenn du die Ratschläge in diesem Artikel befolgst, wirst du die Sicherheit deines Heimnetzwerks verbessern und so viele Cyberangriffe wie möglich verhindern. Natürlich ist keine dieser Methoden ausfallsicher, aber sie sind eine lohnende Anstrengung, um die Bedrohungsrisiken in deinem Haushalt so weit wie möglich zu verringern.

Willst du mehr über Cybersicherheit lernen, dann schau dir unsere Bootcamps für Anfänger an und mach mit beim Tech-Game! 

Komm zu Ironhack

Bereit, ein Teil zu werden?

Folge in die Fußstapfen von mehr als 10.000 Quereinsteigern und Unternehmern, die ihre Karriere in der Tech-Branche mit Ironhacks Bootcamps gestartet haben.

Kurse

Welchen Kurs möchtest du wählen?

Campus

Wo möchtest du lernen?

Blog-Beiträge über Cybersicherheit

Was ist eine Blockchain und wofür wird sie verwendet?

Weiterlesen...

Was ist ein Smart Contract?

Weiterlesen...

Was sind NFTs und in welcher Beziehung stehen sie zur Kunstindustrie?

Weiterlesen...

Was sind Kryptowährungen und welche Effekte und Risiken bringen sie im Bereich Cybersicherheit mit sich?

Weiterlesen...
Group learning

Der beste Weg, um die Grundlagen in Cybersicherheit zu erlernen

Weiterlesen...

Pentesting - Was ist das und wie beginnt man damit?

Weiterlesen...
Bleibe über die neuesten Nachrichten und Veranstaltungen auf dem Laufenden. Melden dich jetzt an!
Bitte, gebe deinen Namen ein
Bitte gebe deinen Nachnamen ein
Die E-Mail ist ungültig. Bitte versuche es erneut.

Mit meiner Bewerbung akzeptiere ich die Datenschutzhinweis und die Nutzungsbedingungen