5 Eigenschaften eines guten Programmierers

Was unterscheidet Elite-Programmierer von den anderen? Ist es einfach eine Begabung oder gibt es Persönlichkeitsmerkmale und Fähigkeiten, die jeder lernen kann, um in die Spitzenklasse der digitalen Talente einzusteigen?

Eigentlich ist es ein bisschen von beidem. Wenn Sie kein Talent haben, werden Sie es als Elite-Programmierer nicht schaffen. Aber selbst großartige Programmierer können Probleme haben, wenn sie nicht an ihrem Fähigkeitsprofil arbeiten. Lassen Sie uns also die 5 Merkmale ermitteln, durch die sich Programmierer von der Masse abheben.

1. Sie lassen sich von Risiken nicht lähmen

Die besten Programmierer haben keine Angst, Dinge kaputt zu machen. Sie sind sogar risikofreudig, wenn sie mit Codebases arbeiten, denn sie wissen, dass Fortschritte nur möglich sind, wenn man Dinge ausprobiert, die die Ergebnisse - zwangsläufig - verschlechtern, bevor sie besser werden.

Sicher, Sie möchten Funktionen hinzufügen, ohne das Vorhandene zu beschädigen. Aber das funktioniert nur in einer perfekten Welt, und wann immer Sie Module hinzufügen oder ändern, werden Sie zwangsläufig auf einige Probleme stoßen. Der Trick besteht darin, diese Probleme zu nutzen, um Lösungen zu finden, die verbessern, was bereits funktioniert hat, und gleichzeitig Ihre Projektziele zu erreichen.

Lassen Sie sich also nicht von der Angst, den Code zu ruinieren, lähmen. Manchmal kann es sogar hilfreich sein, den Code absichtlich zu zerstören und von dort aus weiterzuarbeiten. Auf diese Weise können Sie Probleme mit der Benutzererfahrung und der allgemeinen Funktionsfähigkeit identifizieren, die möglicherweise übersehen wurden. Das Aufbrechen von Systemen kann oft der beste Weg sein, um Durchbrüche beim Programmieren zu erzielen. Nur die sichere Option zu wählen, funktioniert eine Zeit lang, aber die besten Programmierer gehen immer Risiken ein.

2. Sie wissen, wie man im Team arbeitet

Programmierer sind im Allgemeinen nicht immer für ihre Persönlichkeit und ihre Soft Skills bekannt. In komplexen Arbeitsumgebungen sind die besten Programmiertalente jedoch oft diejenigen, die effektiv mit ihren Mitmenschen interagieren.

Warum ist das so? Soft Skills helfen Ihnen zu verstehen, was jedes Projekt erfordert. Gute Zuhörer können spezifische Parameter und Ziele berücksichtigen, was es einfacher macht, den Code an die Bedürfnisse von Chefs oder externen Kunden anzupassen. Und wenn Sie gut zuhören, können Sie auch relevante Fragen stellen, um Projektbeschreibungen zu verfeinern. Auf diese Weise ist es möglich, die von Vorgesetzten ohne fundierte Programmierkenntnisse gesetzten Ziele zu übertreffen.

Auch wenn Sie in erster Linie Programmierer sind, können Sie Soft Skills zu Ihrer professionellen Persönlichkeit hinzufügen. Bootcamps und Kurse können helfen, wie auch die Lektüre der richtigen Experten und die Einführung von Praktiken wie Selbstreflexion und Meditation. Vernachlässigen Sie die Arbeit an Ihrer Persönlichkeit nicht. Alle Elite-Programmierer nehmen sich dafür Zeit.

3. Sie kennen immer ihre Grenzen und handeln entsprechend

Ein weiteres Schlüsselmerkmal eines erfolgreichen Programmierers ist seine Fähigkeit zu visualisieren, was er nicht weiß und wo er seine Wissensbasis verbessern muss.

Wir alle haben unsere Grenzen. Dabei kann es sich um die Einbindung von Grafiken, das Verstehen neuer Programmiersprachen oder den Einsatz von KI handeln. Aber nicht alle von uns sind bereit, unsere Mängel zuzugeben. Und die meisten von uns bleiben bei dem, was sie wissen, anstatt ihre Schwächen aktiv anzugehen.

Bei Elite-Programmierern ist das jedoch nie der Fall. Ihre Persönlichkeit basiert auf ständiger Verbesserung, dem Erlernen neuer Fähigkeiten und dem Bestreben, Wissenslücken zu erkennen. Sie nehmen sich Zeit für Training und Lernen (und nehmen möglicherweise sogar an jährlichen Bootcamps teil, um ihre Fähigkeiten aufzufrischen).

Dies mag für vielbeschäftigte Programmierprofis anstrengend klingen, aber es gibt Abkürzungen. Zum Beispiel funktioniert die Anwendung der Feynman-Technik gut.

Diese von dem Physiker Richard Feynman entwickelte Technik empfiehlt den Programmierern, sich vorzustellen, dass sie einen Raum voller Studenten über einen bestimmten Wissensbereich unterrichten müssen. Wenn Sie diesen Punkt nicht mit Autorität und Tiefe lehren können, ist es an der Zeit, zu den Büchern zurückzukehren und sich weiterzubilden.

Gefällt dir der Artikel? Dann lerne mehr über Webentwicklung!

Gehe den ersten Schritt auf dem Weg in deine Tech-Karriere und finde mehr über unser Webentwicklung Bootcamp heraus.

4. Sie sind jederzeit bereit zu überarbeiten und nochmals zu überarbeiten

Haben Sie schon einmal einen Aufsatz geschrieben, und ihn dann mit roten Markierungen und Kritikpunkten in jedem Absatz zurückerhalten? Wenn ja, haben Sie wahrscheinlich nicht wie ein Elite-Programmierer gedacht, als Sie Ihren Text eingereicht haben, und Sie haben mit ziemlicher Sicherheit nicht genug Zeit damit verbracht, Ihren Aufsatz zu bearbeiten, um seinen Inhalt zu verfeinern.

Die besten Programmierer sind sehr gründliche Menschen, die jedes Mal danach streben, effiziente und effektive Ergebnisse zu erzielen. Dies bedeutet, dass der Code bearbeitet und dann erneut überarbeitet wird, um Bereiche mit Verbesserungspotenzial und Redundanz zu identifizieren. Es bedeutet auch, für jede Aufgabe etwas mehr Zeit aufzuwenden, um die Qualitätskontrolle zu gewährleisten, weshalb der beste Programmierer normalerweise nicht der schnellste ist.

Glücklicherweise gibt es eine Methode, die man anwenden kann, um nachlässige Autoren in supereffiziente Meister-Programmierer zu verwandeln.

Schreiben Sie zunächst eine Entwurfsversion Ihres Codes als "Proof of Concept". So bekommen Sie ein Gefühl für die Aufgabe und erkennen, ob Sie den richtigen Ansatz gefunden haben.

Kehren Sie dann zum Code zurück und finden Sie einen Weg, um Ihren Ansatz zum Laufen zu bringen. Er muss in dieser Phase nicht ultra-effizient sein. Bügeln Sie einfach alle offensichtlichen Fehler aus und bringen Sie den Code zum Laufen, auch ungeschickt.

Bearbeiten Sie abschließend Ihren Arbeitscode, um ihn zu verfeinern und ein fertiges Ergebnis zu erstellen. Indem Sie nahtlos vom Proof of Concept bis zum fertigen Code weitergehen, können Sie normalerweise bessere Ergebnisse erzielen, als Ideen in ein Projekt zu werfen, wahllos zu bearbeiten und sich zu beschweren, wenn Manager oder Kunden mit Kritik kommen.

5. Sie lieben das Programmieren

Der letzte Aspekt der Top-Programmierer ist die Bereitschaft, bei jeder Gelegenheit zu programmieren. Programmieren ist wie Schreiben, Sport treiben oder Malen. Je mehr Sie üben, desto besser werden Sie. Ständiges Üben ist auch eine ideale Möglichkeit, neue Techniken und Werkzeuge kennenzulernen, die Ihnen helfen, Ihre Fähigkeiten auf dem neuesten Stand zu halten.

Aus diesem Grund haben Websites wie Github eine so große Nutzerbasis (56 Millionen und mehr). Sie lassen Programmierer ihre Projekte teilen und bringen Benutzer zusammen, um Fachwissen auszutauschen. Hackathons sind eine weitere beliebte Methode, um Programmierkenntnisse zu verfeinern, und Websites wie Major League Hacking haben eine große Anhängerschaft entwickelt.

Wenn Sie also Zeit abseits der beruflichen Tätigkeit haben, engagieren Sie sich. Jeder Programmierer kann von ein wenig außerschulischer Praxis profitieren, und die Gemeinschaften helfen immer gerne.

Entwickeln Sie Ihre Programmierfähigkeiten bei intensiven Bootcamps

Denken Sie darüber nach, zum Programmieren oder zur Webentwicklung zu wechseln? Wenn Sie diese fünf Eigenschaften haben, ist das wahrscheinlich ein vernünftiger Schritt. Und wie wir gesehen haben, können die meisten wichtigen Programmierkenntnisse mit ein wenig Übung entwickelt werden.

Der beste Weg, um Ihre Programmierfähigkeiten zu verbessern, sind Online-Kurse und die professionellen Bootcamps von Ironhack. Erlernen Sie die Kernkompetenzen, die jeder Programmierer benötigt, und verwandeln Sie Ihre Persönlichkeit in ein karriereförderndes Asset - mit unseren Bildungstools.

Komm zu Ironhack

Bereit, ein Teil zu werden?

Folge in die Fußstapfen von mehr als 10.000 Quereinsteigern und Unternehmern, die ihre Karriere in der Tech-Branche mit Ironhacks Bootcamps gestartet haben.

Kurse

Welchen Kurs möchtest du wählen?

Campus

Wo möchtest du lernen?

Blog-Beiträge über Webentwicklung

Der beste Einstieg ins Web Development

Weiterlesen...
Mongo DB web development

Was ist MongoDB? Eine praktische Anleitung zu MongoDB und wie man es auf Catalina OS installiert

Weiterlesen...

Wie arbeiten Webentwickler mit Datenanalysten zusammen?

Weiterlesen...

Wie arbeiten Webentwickler mit UX-Designern zusammen?

Weiterlesen...

Wie priorisieren Webentwickler ihre Arbeit?

Weiterlesen...

Die Unterschiede zwischen HTML, CSS und Javascript (und einige großartige Tipps zum Erstellen deiner ersten Website)

Weiterlesen...
Bleibe über die neuesten Nachrichten und Veranstaltungen auf dem Laufenden. Melden dich jetzt an!
Bitte, gebe deinen Namen ein
Bitte gebe deinen Nachnamen ein
Die E-Mail ist ungültig. Bitte versuche es erneut.

Mit meiner Bewerbung akzeptiere ich die Datenschutzhinweis und die Nutzungsbedingungen